DAS WILLENSKRAFT - BUCH


Inhaltsbeschreibung

Willenskraft ist erlernbar, das ist die Botschaft meines Buches. Nie war sie für unsere Selbstentwicklung und Umsetzungsprozesse so wichtig wie heute. Denn das Leben in einer komfortablen, bequemen und multioptionalen Umwelt, führt zu mehr Verlockungen, Ablenkung, Bequemlichkeit und hinderlichen Gewohnheiten. Die Folgen sind instabiles Selbstmanagement, frühzeitiges Aufgeben, mangelndes Durchhaltevermögen und schnelle Stressgefühle.

 

Menschen mit großer Willenskraft gleiten scheinbar wie am Schnürchen zu ihren Zielen und Wünschen. Sie widerstehen besser Versuchungen, überwinden leichter Unlust und verkraften selbst herbe Rückschläge. 

 

Instinktiv wissen wir Menschen wohl, dass eine gut funktionierende Selbstregulierung und die Fähigkeit zur Selbstdisziplin, die auf Willenskraft beruht, erhebliche Auswirkungen auf unser Wohlbefinden, auf unsere privaten und beruflichen Erfolge, damit auf unsere wirtschaftliche und finanzielle Situation und eben auch auf unsere Gesundheit haben.

 

Lesen Sie in meinem Buch, wie Sie Ihre Willenskraft am besten stärken und persönlich davon profitieren können.


Bestellmöglichkeit


       

Willenskraft - wenn Aufgeben keine Alternative ist

 

 

Gebundene Ausgabe - 296 Seiten

 

BusinessVillage Verlag

 

1. Auflage (20. Mai 2016)

 

Sprache: Deutsch

 

ISBN 978-3-86980-341-8 

 

24,80 €



Lesermeinungen


 

***** 

Willenskraft lässt sich tatsächlich trainieren!

 

Ein provokantes Statement auf dem T-Shirt, ein markanter Typ mit coolem Blick - was mag das wohl für ein Buch sein? Das waren meine ersten Gedanken. Ich habe dann angefangen zu lesen und muss nun sagen: das Buch ist wirklich richtig gut. Viel neuen Input gibt es für mich nicht, es ist aber top geschrieben und ansprechend formuliert, alles sehr anschaulich erklärt und wirklich sehr, sehr gut recherchiert und mit sehr seriösen Quellenangaben untermauert. Und all das findet man nicht oft in Büchern dieses Genres. Mittlerweile habe ich es sogar Klienten und in meinem Freundeskreis empfohlen. Von daher volle 5 Sterne.

 

»Leser 18. September 2017 | Quelle: Amazon«



 

***** 

Klasse!

 

Ich habe ja schon so einige Sach- und Fachbücher gelesen. Allesamt mit dem Resümee "Und was soll ich jetzt damit im Alltag anfangen?" Anders

das Buch Willenskraft von Michael Langheinrich. Spannend wie ein Krimi, unterhaltsam, witzig, spritzig und erfrischend auf den Punkt. Er nimmt kein Blatt vor den Mund und man kommt bei zahlreichen Passagen nicht umhin zu sagen: Er hat einfach Recht!

Mir gefällt seine direkte Schreibweise, sein Humor. Und natürlich, wie praxisnah sich die Erkenntnisse und Tipps durch das gesamte Buch ziehen. Das Beste, was ich seit Jahren im Bereich Sach-/Fachbuch zwischen die Finger bekommen habe.

 

»Leserin 22. Januar 2017 | Quelle: Amazon«



 

***** 

Will ich - oder will ich nicht!?

 

Ich liebe Bücher. In der Regel lese ich 3 - 4 Bücher parallel, weil es mit einfach Spass macht und ich so ein "Content-Tiger" bin. Ein Buch hat mich überzeugt, wenn ich mir ein Arbeitsheft neben dran lege und mich durch das Buch "tigere". Ab der Seite, wo das erste Eselsohr im Buch zu finden ist - hat es mich komplett erreicht.

 

Bei "Willenskraft" von Michael Langheinrich, lag das Arbeitsheft ab Seite 39 neben dran und die Eselsohren finde ich ab Seite 50 - ein gutes Zeichen: Anfangs erfahre ich etwas über das Leben des Autors. Ein interessanter Mensch mit einer kämpferischen Geschichte. Der Inhalt ist logisch verpackt - das finde ich hervorragend.

 

Ja, ein Buch mit Inhalt! Später - ziehe ich Paralleln zu meinem eigenen Leben und als ich den Satz lese: "Mach es und lass die Leute reden" - bin ich restlos begeistert. Ja und gestern, als es galt eine wichtige unternehmerische Entscheidung zu treffen, da kam der praktische Ansatz "Will ich - oder will ich nicht?! 

Dieses Buch ist definitiv was für's Hirn.

 

»Leserin 22. Dezember 2016 | Quelle: Amazon«



 

***** 

Kein "tam-tam" oder "chaka", sondern ein angenehm tiefgründiges Buch

 

Wer hinter dem Buchtitel "Willenskraft" einen banalen Motivationsratgeber vermutet, der liegt komplett falsch. Ohne großes "tam-tam" und "chaka" geht Michael Langheinrich aufgrund von selbst gemachten Erfahrungen und Fallbeispielen auf die tiefgreifenden Punkte der Willenskraft ein. Angenehm ruhig und unaufdringlich schildert er nicht nur die psychologischen Hintergründe des menschlichen Willens, sondern erläutert im Verlauf des Buches sehr anschaulich, was man mit Willenskraft erreichen kann und wie man diese lernt für sich zu nutzen. Absolute Leseempfehlung, egal ob aus beruflichen oder privaten Motivationsgründen.

 

»Leser 01. Dezember 2016 | Quelle: Amazon«



 

***** 

Ein Manifest für ein besseres Leben

 

Ein Buch das bewegt! "Die Stärkung des Willens ist der sicherste Weg zu einem besseren Leben." Wie das geht, habe ich in diesem großartigen Buch gelesen und verstanden. Es ist anders als andere Motivationsbücher, weil es keins ist, es ist vielmehr ein Manifest für ein befreites Leben. Großartig.

 

»Leser 28. November 2016 | Quelle: Amazon«



 

***** 

Jeder kann die Ausnahme werden

 

Wenn andere Menschen etwas großartiges erreichen, bewundern wir diese und denken uns '' das ist eine Ausnahme'' die haben viel besser Bedingungen und Möglichkeiten als ich. Ja, wir reden uns gerne vieles gut, Hauptsache man fühlt sich nicht schlecht. Dieses Buch gibt genug Input und Motivation die man sich immer wieder holen kann in dem man noch mal nach liest. ( Das schöne an einem Buch) Die Basis ist geschaffen und nun liegt es an uns, mutig und stark zu sein, zu gehen. Das Buch ist großartig, motivierend und gibt einen den Schubs den man braucht. Doch gehen muss man selber! Ein FItnesstrainer kann einen auch nur den Plan machen und immer mal wieder einen Schubser geben, zum Ziel bringen wir uns nur selber.

Ich wünsche euch allen genau so viel Spaß und Motivation, wie ich sie bekommen habe. :) 

 

»Leser 09. November 2016 | Quelle: Amazon«



 

***** 

Motivierende Willenskraft

 

Ich gebe es zu, ich verfolge den Autor bereits seit längerer Zeit über verschiedene Kanäle und ich mag seine unorthodoxen Ansätze. Umso mehr freut es mich, dass er diese in sein Buch gepackt hat und für den Leser produktiv nutzbar macht. Alleine die Unterscheidung zwischen Motivation und Willenskraft ist für mich den Preis für das Buch wert. Doch auch eindrucks-volle Beispiele aus Film und Fernsehen untermauern Langheinrichs Thesen eindrucksvoll.

 

Hilfreiche Tipps und Tricks, um neue Gewohnheiten zu etablieren, oder eben alte, schädliche abzulegen, habe ich gerne zur Kenntnis genommen. Wir alle haben und bestimmt schon einmal dabei ertappt, einen Fitnessplan aufzustellen, um in der Woche darauf, diese Pläne wieder über den Haufen zu werfen, um sich der Bequemlichkeit voll und ganz hinzugeben. Genau auf solche Situationen, solche Trampelpfade im Kopf zielt dieses Buch ab. Schaffen wir es nicht, selbständige und -organisierte Entscheidungen zu treffen, dann können wir auch kein selbstbestimmtes Leben führen. So einfach und doch so schwer ist es.

 

Weil es jedoch nicht ganz so schwer ist, wie es sich anhört, werde ich der Versuchung wiederstehen und nicht den Weg zum Kühlschrank einschlagen. Danke, Michael ;-)

 

»Leser 21. Oktober 2016 | Quelle: Amazon«



 

***** 

Warum ich meine Zähne jetzt mit der linken Hand putze...

 

...einer der wertvollen Erkenntnisse und Tipps, die ich aus diesem Buch

mitgenommen habe: Willenskraft lässt sich trainieren wie ein Muskel.

 

Ich gebe zu, dass ich mich durch die ersten Seiten des Buches kämpfen

musste, weil Sie mir zu wenig Anregung boten.

Mein Durchhaltevermögen oder besser gesagt, meine Willenskraft,

dieses Buch zu lesen wurden jedoch belohnt.

 

Auf lockere Art und Weise, dabei wissenschaftlich fundiert und mit vielen Beispielen aus dem eigenen Leben gewürzt, erfährt man in diesem Buch, wie Willenskraft gestärkt aber auch sabotiert werden kann.

Besonders gut hat mir gefallen, dass es in diesem Buch nicht nur um die Arbeitswelt geht, sondern auch persönliche Bereiche bis hin zur Ernährung betrachtet werden.

 

Wer Anregungen abseits der gängigen Motivationssprüche sucht, wird sie in diesem Buch finden.

 

»Leserin 27. September 2016 | Quelle: Amazon«



 

***** 

Nicht höher, schneller, weiter, sondern...

 

Nein, dies ist kein weiteres Motivationsbuch mit den üblichen Platitüden. In Willenskraft habe ich von Michael Langheinrich erfahren, wie jeder zu mehr Selbstdisziplin und Willenskraft kommen kann,

um seine Ziele zu erreichen.

 

Die 291 Seiten sind sind sehr unterhaltsam und verständlich geschrieben. Angereichert mit vielen persönlichen Anekdoten aus seinem Leben liefert Langheinrich eine Menge Ideen und Tipps. Besonders interessant fand ich die Kapitel über Pausen und Wann durchhalten, wann aufgeben? Lassen sie sich also durch den Untertitel „Wenn Aufgeben keine Alternative ist“ nicht täuschen. Der Autor betont, wie wichtig es ist zu

erkennen, wann ein Vorhaben sinnlos wird.

 

Meine 3 Lieblingszitate aus dem Buch:

• Besser mal eine 5 auf dem Zeugnis, als überhaupt keine persönliche Note.

• Nicht die Übung macht den Meister. Sindern der Ernstfall.

• Entscheiden Sie sich immer für etwas. Niemals dagegen. Grundsätzlich.

 

Auf das Eisenhower-Prinzip hätte ich persönlich verzichten können und an wenigen Stellen bin ich anderer Meinung. Besonders positiv aufgefallen ist mir, dass Michael Langheinrich seine fachlichen Quellen belegt. Allein dadurch unterschiedet er sich von vielen anderen. Ich finde das Buch trotz der kleinen Einschränkungen rundherum gelungen und gebe deshalb gern 5 Sterne 

  

»Leser 27. September 2016 | Quelle: Amazon«



 

***** 

Absolutes Highlight - sehr inspirierend und authentisch

 

Es gibt selten Bücher, bei denen ich uneingeschränkt die Höchstnote

gebe. In diesem Fall gern. Michael Langheinrich schreibt aus seiner ganz

eigenen, selbst erlebten Sicht. Dabei gibt er fundierte

Hintergrundinformationen und beweist damit methodische,

professionelle Herangehensweise.

 

Das Buch-Cover mag auf den ersten Blick täuschen, man muss das Buch

zu Ende gelesen haben, um zu gänzlich zu verstehen, was hinter diesem

Prinzip der Willenskraft genau steckt. Dieses Buch ist für all diejenigen

lesenswert, die schon immer verstehen wollten, wie Willenskraft entsteht,

sich zusammensetzt und Anregungen gesucht haben, diese in

ihrem Leben ein- und umzusetzen.

 

Die Schreibart ist klar und deutlich formuliert und lässt wenig

Spielraum für ausweichende Interpretationen. Diese Ehrlichkeit, Offenheit

wird nicht jedem gefallen - wird aber Menschen nach vorn bringen, die

etwas positiv in ihrem Leben ändern möchten.

  

 »Leser 14. September 2016 | Quelle: Amazon«



 

***** 

Willenskraft schließt das gesunde Abwägen zwischen Durchhalten und Aufgeben mit ein

 

 Michael Langheinrich ist Entwickler und Gründer des Willenskraft-Prinzips. Motivation alleine führt danach noch nicht dazu, dass jemand ein Ziel auch erreicht. Motivation befeuert und beeinflusst unsere Zielsetzung mit der Kernfrage nach dem, was wir überhaupt wollen. Wenn das Was klar ist, braucht es nach Michael Langheinrich als nächstes den Willen als steuernde, regulierende und antreibende Kraft: »Wie komme ich zum Ziel?« Auf knapp 300 Seiten zeichnet Michael Langheinrich mit zahlreichen auch autobiografischen Beispielen, wie sich dieser Unterschied von Motivation und Willen im Willenskraft-Prinzip ausdrückt. Für wen es erfolgreich war, für den gab es nach einer Entscheidung keine Alternative. Aufgeben wäre schon gar nicht drin gewesen.

 

Wenn etwas so sehr in Stein gemeißelt ist, dass es stattfinden wird, egal welche Hindernisse sich einem dafür in den Weg stellen, dann braucht es für die Ziele eine besondere Verantwortung und vor allem Klarheit. Ziel- und lösungsorientierte Fragen sind nach verschiedenen Modellen durchaus üblich. Das Willenskraft-Prinzip plädiert darüber hinaus dafür, ein Ziel mit einem so starken »Muss«-Faktor zu versehen, dass uns nichts mehr davon abhält.

 

Hier rudert Michael Langheinrich ein wenig zurück. Auch wenn er von Entschlossenheit, Durchhaltevermögen, Selbstdisziplin und Willenskraft redet und damit Bequemlichkeiten, Gewohnheiten und Denkroutinen stört, sollen wir nicht kopf- und sinnlos handeln. Zwischen Durchhalten (um jeden Preis) und Aufgeben (weil der Preis dann doch zu hoch sein könnte) ist auch für ihn das gesunde Abwägen das höhere Gut. Willenskraft bedeutet eben nicht, dass wir uns in etwas hineinverbohren, sondern dass wir genauso willensstark abwägen, wie wir unsere Kraft, unsere Fähigkeiten und unsere Aufmerksamkeit für das Handeln zugunsten eines Prozesses einsetzen. Dazu gehören auch Pausen, die wir zum Reflektieren unserer Ziele und gegebenenfalls dazu nutzen sollten, sie anzupassen.

  

 »Leser 10. August 2016 | Quelle: Amazon«



 

***** 

Willenskraft ist der Schlüssel zu einem erfolgreichen Leben.

 

Schnörkellos und ohne viel Schnickschnack hat Michael Langheinrich 

mir das Willenskraft-Prinzip näher gebracht. Und obwohl ich mich immer

wieder mit diesem Thema befasst habe, konnte ich bisher nie solch

klare Ansätze und Erklärungen finden. 

 

Sowohl seine Zielerreichungstheorie, als auch die sechs 

Dinge, die willensstarke Menschen anders machen, werde mich noch

lange begleiten. Allen, die spannende Tipps und handfeste Argumente in 

Sachen Willenskraft suchen, kann ich dieses Buch nur ans Herz legen.

 

»Leser 06. August 2016 | Quelle: Amazon«



 

***** 

Endlich mal Tipps für die Praxis!

 

Es gibt viele "Willenskraft-Bücher" in denen steht: Willenskraft ist

eine Frage der Disziplin. Sei also diszipliniert. Zum Glück macht es sich

der Autor Michael Langheinrich hier nicht so einfach. Das Buch enthält

konkrete, umsetzbare Tipps und der feine Humor macht

auch noch Spaß beim Lesen.

 

»Leser 24. Juli 2016 | Quelle: Amazon«



 

***** 

Tolles Buch ohne Esoterik-Gedöns, sondern am "echten" Leben dran.

 

Ich liebe dieses Buch, da es sehr einfach und verständlich geschrieben ist und alle Menschen was damit anfangen können. Da ich selbst Coach bin und für einen Coachingansatz stehe der ohne das übliche Tschaka-Tschaka Gedöns abläuft und den üblichen Sätzen wie: "Glaub einfach nur daran", weiß ich wie Menschen oft auf der Motivationsschiene angetrieben werden, aber leider eben oft nur kurzfristig. Deshalb finde ich dieses Buch sehr authentisch und am wahren Leben dran. Es ist ein echter Ratgeber, Impulsgeber und ein Wegweiser zur mehr Willenskraft und die vielen Tipps zwischendurch zeigen wie es geht. 

 

»Leserin 16. Juli 2016 | Quelle: Amazon«



 

***** 

Pflichtlektüre

 

Willensstärke ist die Fähigkeit, das eigene Ich in dem Sinne zu regulieren, dass wir selbst entscheiden, welchen Wünschen, Bedürfnissen und Impulsen wir nachgeben, vor allem aber welche Ziele wir in jedem  Moment unseres Lebens verfolgen wollen - eine Eigenschaft, von der wir jeden Tag profitieren können. Michael Langheinrich macht damit klar, wie wir wirklich glücklich sein können. Denn, seien wir ehrlich: Unglücklich ist der, der fremdgesteuert ein Leben lebt, dass nicht seins ist. Und ja, das verlassen der alten Schuhe bedeutet Arbeit, Arbeit, Arbeit.

 

Das macht Michael Langheinrich auch klar, grundehrlich und authentisch, wie er ist. Er schreibt sehr persönlich, mit trockenem Humor und ganz viel Lebensintelligenz. Viele Informationen, unter anderem aus Wissenschaft und Literatur unterfüttern sein logisches Prinzip der Willenskraft. Mit sehr praktischen Mitteln zeigt er auf, wie jeder - wirklich jeder - in sein Tun kommen kann und sein eigenes Ziel erreicht, egal, wo dieses liegen mag: im Leben und m Beruf, beim Ernährungsverhalten und dem Körpergewicht, in Organisationen, bei Mitarbeitern und Teams. 

 

"Schluss. Ach ja, eins noch. Weder Naturkatastrophen noch böse Menschen sind nötig, um uns das Leben schwer zu machen. Das schaffen wir ganz alleine. Das Vertrauen in die eigene Willenskraft ist das, was trägt, wenn alles andere wegfällt." So endet das Buch. Pflichtlektüre, sage ich nur. Und lege los - bähm! 

  

 »Leserin 15. Juli 2016 | Quelle: Amazon«



 

***** 

Angenehme Überraschung

 

Bei Büchern aus dem Selbstoptimierungsbereich bin ich zunächst erst mal kritisch, weil ich schon viel Blödsinn gelesen habe. Hier schreibt der Autor aber sehr unterhaltsam in einem leichten und persönlichen Stil. Er verzichtet Gott sei Dank auf jegliche Selbstbeweihräucherung, Belehrungen und die typischen allgemeinen Floskeln. Man spürt, dass er etwas zu seinem Thema Willenskraft zu sagen hat und er es lebt. Ein unterhaltsames, teilweise sogar spannendes Buch, bei dem es mir schwer fiel es aus der Hand legen. Von mir deshalb Fünf Sterne. 

 

 »Leserin 24. Juni 2016 | Quelle: Amazon«



 

***** 

Pure Inspiration, sehr empfehlenswert!

Das Buch ist spannend zu lesen. Weitgehend in der Ich-Form geschrieben, kommt es authentisch und glaubwürdig daher. Wohltuend ist die Darstellung der Erfahrungen des Autors mit dem Thema Willenskraft, in der sich der Leser vielfach wiederfinden kann. Das Ganze, gewürzt mit einem feinen Humor und angenehm narrativer Sprache, nimmt den Leser mit in die Gedanken- und Erfahrungswelt des Autors. Das Buch ragt aus der Literatur dieses Genre heraus, weil es dem Leser etwas Wertvolleres bietet als nur einen Rat: Es ist über 250 Seiten pure Inspiration. Prädikat: Sehr empfehlenswert!  

 

»Leser 20. Juni 2016 | Quelle: Amazon«